Historie

Unsere Meilensteine

  • 1934 - Die Märkische Schraubenfabrik wurde in Berlin-Kreuzberg gegründet.
  • 1962 - Die Firma wurde von Herrn Alfred Brückmann, dem Großvater des jetzigen Geschäftsführers, übernommen.
  • 1983 -Die erste CNC-gesteuerte Drehmaschine wurde angeschafft. Die ursprüngliche Kernkompetenz, die bei der Produktion von Schrauben lag, wurde erweitert.
  • 1997 - Übernahme durch Dipl.-Ing. Frank Krüger, der das Unternehmen seitdem in der 3. Familiengeneration leitet.
  • 1998 - Da durch Erweiterung des Maschinenparks der Platz in den Kreuzberger Räumlichkeiten in der Reichenberger Straße knapp wurde, erfolgte der Umzug in die 1000 m² große Halle in Berlin-Marienfelde.
  • Seitdem wird der CNC-Bereich kontinuierlich ausgebaut und der Maschinenpark auf den neuesten Stand der Technik gebracht.
  • 2007 wurden Produktions- und Lagerflächen auf 1700 m² vergrößert, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.
  • 2010 Erweiterung der Fertigungsfläche (2.Halle) um 800 m² auf insgesamt 2.500 m² mit einem neuen Meßraum / QS-Büro / QS-Archiv mit ca 120 m²
  • 2011/2012 11-Achsen Langdrehmaschine mit sepatarter 80bar Hochdruckanlage speziell zur Titanbearbeitung
  • 2013 Neuste Meßtechnik in Form einer CNC-Messmaschine Typ O.G.P. "Smartscope CNC-300" optisch / Taster

Impressionen